Unsere Patentiere

Schön, dass du dir unsere Patentiere ansiehst.
Im Shelter in Cosoba leben konstant ca. 500 Tiere und leider sind davon nicht alle vermittelbar. Ein paar sind zu alt und krank, ein paar leider schwer traumatisiert und ein paar dürfen aufgrund von Einfuhrbestimmungen nicht nach Deutschland einreisen.
Diese Tiere suchen dringend Menschen, die sich durch eine Patenschaft an ihrem Leben beteiligen.

Basil

Basil ist ein wunderschöner aber leider sehr scheuer und ängstlicher Hund, bei dem man noch viel am Vertrauen arbeiten muss. Er kam gemeinsam mit seinen 2 Geschwistern Ende Juni 2019 zu uns ins Shelter, nachdem sie an einer Baustelle aufgegabelt wurden.
Seine Ängstlichkeit und sehr große Unsicherheit Menschen gegenüber äußert sich leider auch in aggressivem Verhalten. Deswegen kann er leider nicht nach Deutschland vermittelt werden.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Klasse 5a, Anne-Kathrin L., Jana H.

Salvia

Salvia ist Basils Schwester. Auch sie hätte alle Chancen eines eigenen Zuhauses verdient, aber kann aufgrund ihrer extremen Ängstlichkeit und dem daraus resultierenden aggressivem Verhalten nicht nach Deutschland vermittelt werden.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Marion M., Elena G., Klasse 5b, Evelina S.

Freddie

Freddie kam mit seiner Mutter und seinen vier Geschwistern Anfang 2019 ins Shelter. Seine Geschwister haben sich zu ganz tollen Hunden entwickelt, die inzwischen alle in tolle Familien leben. Nur Freddie bleibt leider aufgrund seiner extremen Ängstlichkeit und seinem aggressiven Verhalten Menschen gegenüber unvermittelbar.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Klasse 6c, Ellena P., Veronika P.

GinTo

GinTo kam ursprünglich im Juli 2019 aus dem Odai-Shelter nach Cosoba. Wir hatten so große Hoffnungen, dass er auftauen würde und wir ihn dann an eine tolle Familie nach Deutschland vermitteln könnten. Leider macht der junge Herr uns das bislang unmöglich. Er will keinen Kontakt zu Menschen und ist extrem scheu.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Klasse 7a., Jasmin G., Andrea M.

Jera

Unser Jera ist seit 2016 im Shelter. Davor hat er sein Leben an der Kette auf einem Hof verbringen müssen. Sein Bellen hat die Vorbesitzer so gestört, dass sie ihm kurzerhand die Stimmbänder durchgeschnitten haben. Das hat sein Vertrauen in uns Menschen komplett zerstört und er ist sehr aggressiv geworden, weswegen eine Vermittlung nach Deuschland leider unmöglich ist.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Mademoiselle Nicolette, Nancy S., Marcel R., Florian K.

Captain Hook

Dieser tolle Rüde kam 2017 schwer angefahren nach Cosoba. Sein Bein musste intensivst behandelt werden und ist leider nie komplett verheilt. Wir haben uns aufgrund seines hohen Alters und seiner Behinderung schweren Herzens dazu entschieden, dass er nicht mehr nach Deutschland vermittelt wird. Er führt im Shelter aber ein ganz tolles Leben mit seinem Rudel. Natürlich würde er sich trotzdem über eigene Paten freuen.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Klasse 8b, Stella H., Lisa M., Katja H., Marcel S.

Jolly Roger

Jolly Roger knarrtst nicht wie ein Schiff, sonder grummelt wie ein kleiner Bär. Das lächelnde Gesicht täuscht etwas über das wahre Wesen dieser kleinen eigenwilligen Persönlichkeit hinweg. Bislang ist es leider nicht möglich Jolly Roger in eine Familie zu vermitteln. Deswegen suchen wir ein paar Menschen, die diese Fellnase aus der Ferne unterstützen möchten.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Verena M., Jessica H., Clarissa H.

Tinkerbell

Unser Glöckchen hat leider die meiste Zeit ihres Lebens an der Kette verbracht. Das spürt man auch an ihrem Verhalten Menschen gegenüber. Männern gegenüber ist sie extrem ängstlich, Frauen dürfen an sie nur ran, wenn sie einen guten Tag hat. Wir hoffen, dass wir sie irgendwann in die Vermittlung geben können. Aktuell ist das aber leider noch nicht möglich.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Jerome H., Julia E., Sarah K., Annika H., Jessica H.

Peter Pan

Diese kleine Fellnase ist wohl nie ganz der Pubertät entwachsen. Er kann sich zwar frei auf dem Gelände mit dem Rudel bewegen, aber an so manchen Tagen mischt der kleine launische Rüde die Truppe ordentlich auf. So sehr, dass wir uns aktuell nicht vorstellen können, diesen Charakterkopf mit gutem Gewissen nach Deutschland zu vermitteln.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Lena H., Kristina S.

Elli

Diese süße kleine Hündin hat ein so tolles, fröhliches Wesen. Aufgrund einer Lähmung kann sie allerdings ihre Hinterbeine nicht richtig bewegen und ist inkontinent. Vielleicht findet sich irgendwann ein Zuhause, das sich auf ihre Bedürfnisse einstellen kann. Solange würde sie sich aber über ein paar nette Menschen freuen, die sie aus der Ferne unterstützen.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Klasse 8a, Jutta B,. Jana P., Ina N., Kim L.

Tanza

Diese zauberhafte kleine Fellnase war schon lange vor Sonja im Shelter. Aufgrund der Tumore in ihrem Mäulchen und ihrem hohen Alter, haben wir uns entschieden die Seniorin nicht nach Deutschland zu vermitteln. Über liebe Menschen, die sie aus der Entfernung unterstützen würden wir uns aber natürlich sehr freuen.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Vanessa S., Jasmin W.

Robinson Crusoe

Der kleine strubbeliger Robinson Crusoe ist, ähnlich wie Tanza, ebenfalls schon sehr alt und sehr lange im Shelter. Er findet alles auf zwei Beinen grundsätzlich gruselig und wird seinen Lebensabend bei seinen Freunden im Shelter verbringen. Deswegen suchen wir ein paar Menschen, die diesen Freigeist aus der Ferne unterstützen möchten.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Manuel F., Julia K.

Freitag

Unser kleiner Schatz Freitag ist ebenfalls sehr scheu und nicht ganz gesund. Er bekommt deshalb bei Adina im Shelter sein Gnadenbrot und darf mit den anderen Katzen in den Behandlungsräumen Unfug stiften. Über eigene Paten würde er sich sehr freuen.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Dana E., Vanessa A.

Susa

Diese kleine hübsche Maus ist leider auch sehr krank und kann leider nicht in die Vermittlung gehen. Im Shelter geht es ihr aber soweit gut und sie genießt jede Zuwendung und Aufmerksamkeit. Auch sie würde sich über Paten sehr freuen.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Michelle S.

Zarah

Diese wunderschöne Hündin hat das Pech als die falsche Rasse auf die Welt gekommen zu sein. Da wir keine Listenhunde und deren Mixe nach Deutschland vermitteln dürfen, können wir für Zarah kein Zuhause suchen. Das ist leider der einzige traurige Grund, warum diese tolle Fellnase in Deutschland nie eine eigene Familie haben wird.

Vielen Dank an meine Pa(w)ten: Verena M., Kathrin K., Romina B., Mariano K., Peggy Z., Ida E., Michelle S.

Werde auch Du ein Teil von Hearts4Paws