Adoptantenstimmen

 

 

 

 

 

 

 

Wilma & Pluma

Vor ein paar Tagen kamen unsere beiden Katzen Wilma & Pluma endlich bei uns an! Es lief dank der Arbeit des Teams von hearts4paws reibungslos!
Nachdem wir uns eher zufällig in die beiden verliebt hatten, gab Sonja sich super viel Mühe, uns mit so vielen Infos wie möglich zu versorgen.
Sie selbst sagte in einem der vielen Gespräche, dass sie wisse, dass es ein großer Vertrauensvorschuss sei, ein Tier zu adoptieren, ohne es vorher selbst gesehen zu haben. Und was sollen wir sagen – sie hat alles gegeben, uns diesen Vertrauensvorschuss so leicht zu machen, dass es am Ende keiner mehr war.
Es gab viele Videos und Fotos. Sogar als sie im Urlaub war, organisierte sie uns Videos.
Da unsere beiden schon im Shelter tränende Augen hatten (was uns auch sofort gesagt wurde), gaben sie auch Augentropfen mit, die wir den beiden jetzt noch geben können.

Wilma & Pluma sind unsere ersten Katzen und daher sind wir futtermäßig Anfänger. Daher haben wir eine ausführliche Futterberatung von Marianne bekommen. Das hat uns sehr geholfen, da man von dem Futterdschungel schon verunsichert sein kann! Sie hatte auch noch andere nützliche Tipps für uns und man kann auch im Nachhinein immer Fragen stellen.

Man merkt einfach, wie wichtig die Tiere dem ganzen Team sind. Alle arbeiten engagiert und zuverlässig! Wir hatten die komplette Zeit über ein gutes Gefühl, was in Anbetracht der Tatsache, dass alles abläuft, ohne ein Tier oder jemanden vom Team vor sich zu haben, eine enorme Leistung ist. Wir würden jederzeit wieder diese Entscheidung treffen und haben mit unseren zwei Katzen das große Los gezogen 🐱🐈❤

Milli

„Mama ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne Milli war.“ 
Seit einem Monat lebt diese bezaubernde Fellnase nun bei uns und bereichert unser Leben. Und ich glaube wir bereichern auch ihrs. Denn Milli hat in ihrem sechsmonatigen Leben schon einiges mitgemacht. Die ersten 4 Monate hat sie im Shelter von Adina verbracht. Ihre Mama, eine Straßenhündin, hatte Glück, dass die kleinen Mäuse in gute Hände gekommen sind, denn leicht ist das Hundeleben in Rumänien nicht. Dank Kim Hoss sind wir hier auf den Verein und auf Milli (damals noch Suzie) aufmerksam geworden. Aber ich gebe zu, wir waren unsicher, ob wir ein Tier aus einem anderen Land, dass wir noch nie gesehen haben, adoptieren sollen. Was sagt unser Kater dazu? Wie wird das mit den Kindern? Ist sie anders als andere Hunde? Soll man wirklich einen Hund so lange nach Deutschland transportieren? Und schaffen wir das überhaupt? All unsere Ängste wurden uns von der lieben Sonja genommen. Sie hat uns im Vorfeld beraten, auch ob Milli überhaupt zu uns und unserer tierischen Familiensituation passt. Sie stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite und hat uns bei den ersten Schritten der Adoption begleitet. Wenn man sich für ein Tier aus dem Tierschutz entscheidet, müssen viele Dinge geklärt werden. Deshalb mussten wir eine Selbstauskunft ausfüllen, wie wir leben, wie lange sie allein zu Hause sein muss, wer zur Familie gehört usw. Erst wenn alles passt, bekommt man den Adoptionsbescheid. So soll sichergestellt werden, dass jedes Tier auch wirklich ein gutes neues Zuhause bekommt. Um alles rund um den Transport, mit einem speziell darauf ausgelegten Tiertransport, hat sich dann von Deutschland aus Elena gekümmert. Wieder jemand tolles an unserer Seite, den wir jederzeit mit unseren Fragen nerven konnten. Am 8.3. hab ich sie dann in Leipzig abgeholt. Sie war verängstigt, müde und schüchtern – genau so, wie es jeder andere Hund auch gewesen wäre. Und heute 4 Wochen später? Heute ist sie eine aufgeweckte und dennoch ruhige junge Hündin, die gern Dinge klaut, um auf sich aufmerksam zu machen und ihre Kauknochen verbuddelt. Sie hört, wenn man sie ruft, macht Sitz und Platz und weiß schon genau, wie der Tag hier so abläuft. Sie liebt Wasser und Sand und alle Hunde im Dorf. Und der Kater? Nun ja, die beiden brauchen noch ein bisschen. Milli weiß, dass der schwarze kleine Räuber in ihr Rudel gehört. Sie würde so gern mit ihm spielen. Nur leider hat Pünktchen Angst und knurrt und faucht. Manchmal fliegt auch eine Tatze. Das versteht Milli natürlich nicht. Aber wir sind zuversichtlich. Würden wir wieder ein Tier bei Hearts4Paws adoptieren? Jederzeit. Es war uns eine Freude und wir sind so unendlich dankbar – für die tolle Arbeit, das Engagement, die Aufopferung, die Hilfe. Dankbar, dass unser Baby dank euch den Weg zu uns gefunden hat.

Luka

Sonja, du und deine Mädels seid einfach super!  Ganz toll wie ihr das macht. Ich wurde in einer Katzengruppe bei Facebook auf euch aufmerksam. Ich ging auf eure Seite und man merkte sofort wie viel Liebe ihr in den Shelter steckt. Und dann sah ich da auch schon unseren Luka und war sofort schockverliebt. Die Vermittlung hat super geklappt und so zog im Juni 2018 Luka bei uns ein. Er ist so ein lieber und anhänglicher Kater. Einfach ein Traum. Der Transport nach Deutschland verlief auch bestens. Sehr professionell und pünktlich.

Vielen vielen lieben Dank für alles 

bailey

Jeder der sich entscheidet, einen Hund aufzunehmen, sollte sich definitiv bei Sonja und ihrem Team melden!
Bailey ist nun seit 4 Tagen bei uns. Und er ist auch genauso, wie er beschrieben wurde.
Er passt perfekt zu uns. Die Kinder lieben ihn und er liebt sie. 😍
Während der Wartezeit wurden uns regelmäßig Videos und Bilder von ihm geschickt und wenn ich Fragen hatte, bekam ich schnell eine Antwort und hilfreiche Tipps.
Danke, danke, danke!! Ihr seid toll und macht einen wundervollen Job. ♥️

Piper & Alex

Mein Freund und ich haben uns schon Anfang des Jahres dazu entschlossen zwei Katzen zu adoptieren und aus einer großen Auswahl, welche Sonja uns zugeschickt hat, haben wir uns zwei wunderschöne Mädels ausgesucht.
Der Kontakt war immer super freundlich und sehr ehrlich
Gestern Abend war es dann endlich soweit, das Transportunternehmen ZUZU kam fast auf die Sekunde genau am vereinbarten Treffpunkt an, alle Mitarbeiter waren super nett und sogar noch zu Witzen aufgelegt (nach bisher über 30 Stunden Fahrt), zudem waren alle Tiere in einem Top-Zustand und entspannt.

Zuhause angekommen ging schon nach 20 Sekunden das Kuscheln mit der versprochenen Schmuserin los, und die Katze welche uns als sehr scheu beschrieben wurde, war Gott sei Dank garnicht scheu, sondern sehr neugierig und hat sich, genau wie von Sonja und mir geplant, an ihrer mutigeren Freundin orientiert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Unser Leben ist um zwei wundervolle Tiere bereichert, und die Adoption verlief perfekt. Danke an Sonja und die anderen Mädels für diese tolle Arbeit!

Soni

Sonja, du bist einfach super! Man spürt mit wieviel Herzblut du bei der Sache bist und alles war einfach perfekt organisiert.
Unsere kleine Hündin Soni ist durch und durch zuckersüß, lernwillig und dankbar für jede Streicheleinheit. Von Tag zu Tag blüht sie mehr auf und zeigt uns, wie sehr sie das Leben liebt.
Auch jetzt sind wir noch in regem Kontakt mit Sonja und Elena, denn die beiden haben immer ein offenes Ohr und Tipps für jede Situation.
Die Kleine kam mit Reisepass, allen Impfungen, Untersuchungen, etc. zu uns. Auch das rumänische Transportunternehmen war super professionell, sauber und pünktlich.
Danke für alles!

Charlie

Wir können die liebe Sonja und ihr Team nur wärmstens empfehlen. Die Adoption von unserem Charlie lief unkompliziert, problemlos und zügig und war nebenbei gesagt auch nicht teurer als ein Tier aus einem deutschen Tierheim. Wir wurden toll betreut und informiert und auch jetzt im Nachhinein steht man uns mit Rat und Tat zur Seite.
Charlie hat sich toll eingelebt und die Zusammenführung mit unseren „alten Hasen“ läuft prima. Obwohl wir den Stinker vorher nur von Fotos und Videos kannten, war es Liebe auf den ersten Blick und wir möchten ihn schon nach wenigen Tagen nicht mehr hergeben!!! 😍

Balu

Wir haben uns in den kleinen Balu (damals Mario) sofort verliebt und es war absolut die beste Entscheidung, ihn von euch zu adoptieren! Sonja hat uns super über alles informiert, uns Videos während der Wartezeit geschickt und die Vermittlung perfekt organisiert. Auch  Elena half uns in jeder Situation mit vielen Tipps über die Welpenerziehung weiter. 

Nur einen Monat später war Balu auch schon da – hierbei auch ein riesiges Lob an das gut ausgewählte Transportunternehmen, die Tiere werden super versorgt auf der langen Fahrt und das Team ist sehr freundlich! 👍🏼

Balu bereichert unser Leben und ist einfach perfekt! Anfangs natürlich schüchtern, blühte er schnell auf, ist sehr liebevoll und verspielt – ein kleiner Wirbelwind 🐶

Wir sind wirklich überglücklich und können die Vermittlung nur weiter empfehlen, da steckt nämlich ganz ganz viel Herzblut vom gesamten Team drin! ❤ Ihr alle macht eine super Arbeit – danke für alles!!

Nessi (Willow)

Wie wahrscheinlich einige von Euch habe ich Hearts4paws durch die wundervolle Kim Hoss kennengelernt. Sie hat von tollen Menschen berichtet, die sich für Fellnasen in Rumänien einsetzten. Ich bin dann der Seite auch sofort gefolgt, da sofort spürbar war mit wie viel Herz und Leidenschaft alle dort bei der Sache waren. Schon lange wollte ich endlich wieder eine Fellnase in meinem Leben haben und nun, da endlich Job und Wohnung perfekt dafür waren, reifte der Wunsch immer stärker in mir.
Es war klar, wir wollten einer Fellnase aus dem Tierschutz ein neues Zuhause geben! Und dann passierte es- ich habe zum ersten Mal die wunderschönsten Hundeaugen der Welt erblickt. Ich war praktisch per Instagram live dabei, wie die kleine Maus, damals dann als Nessi bekannt, gerettet wurde. Ganz matschig und verängstigt haben Sonja und ihre Freundin sie aus einem Gebüsch im Wald gerettet. Und ich dachte mir nur, „komm her, kleine Maus ich kuschel Dich.“ Ich habe dann per Instagram Kontakt aufgenommen und hatte eigentlich wenig Hoffnung. Ich dachte, dass der Ansturm so groß sei und ich daher eh keine Chance hätte… bei einer so süßen Maus. Ich habe dann sofort Antwort bekommen und ja, es gab schon einige Interessenten für sie. Ich habe dennoch die Selbstauskunft ausgefüllt und war so aufgeregt! Und siehe da, es kam die Rückmeldung, dass ich die Kleine adoptieren kann, wenn die Vorkontrolle gut läuft. Ich konnte es kaum glauben und war so unsagbar glücklich! Dann kam aber die Vorkontrolle und ich war so arg aufgeregt. Mein armer Mann, er musste so viel aushalten. Der Kontrolltermin kam und es war so entspannt! Ich konnte Fragen stellen und wir haben richtig toll gequatscht. Es war also alles halb so wild. Und schnell bekamen wir die Rückmeldung, dass wir die kleine Maus ab dem 01.12.18 in unserem Leben willkommen heißen können. Die Wartezeit wurde uns durch Fotos und Videos versüßt. Schnell war der Tag gekommen und wir konnten unsere Willow mit nach Hause nehmen. Auch wenn der Name Nessi super süß ist, war sie für mich sofort eine Willow. Durch einen Transportchat bei Facebook wurden wir über den Transport lückenlos informiert und konnten so pünktlich am Abholort sein. Und dann begann die wundervolle Reise, die nun 4 Monate her ist.. so kurz und gefühlt schon immer. Diese Fellnase zu adoptieren hat uns auf so vielen Ebenen bereichert, ich möchte das nicht mehr missen. Natürlich kostet die Erziehung Schweiß, Kraft und auch mal Tränen, da bin ich ehrlich, jedoch am meisten bringt es Freude.
Danke liebes Hearts4paws- Team für eure TOLLE Arbeit… danke für unsere Willow!!

cinnamon & Margret

Die beste Tiervermittlung, die man sich nur wünschen kann. Nachdem wir schon zwei Hunde in die Familie über zwei verschiedene Tierschutzstellen bekommen haben, kenne ich mich langsam damit aus, wie viel Mühe sich die verschiedenen Stellen mit der Vermittlung geben und daher kann ich sagen: Hearts4paws war die bemühteste, netteste und persönlichste Vermittlung von allen! Nie hätte ich erwartet so viele Bilder und Videos -auch noch nach der endgültigen Zusage- zu bekommen! Jedes Mal springt das Herz wieder ein bisschen höher und die Vorfreude wird fast unerträglich.
Jetzt sind die beiden Schwestern endlich bei mir angekommen und sie sind genau wie beschrieben: Die tollsten Mäuse! Sogar stubenrein sind sie und waren von Anfang an neugierig, gesund und munter. Am zweiten Tag fühlt sich’s an, als wären sie schon seit Wochen hier.
Nie wieder eine andere Vermittlungsstelle!
Auch der Transport war zuverlässig und man merkte auch nach fast 2 Tagen Reise, wie entspannt und ruhig die Tiere waren, obwohl 40 Tiere an Bord waren! Einfach super.
Vielen Dank für alles, besonders auch an Marianne, die mir, in meinem Fall, alle Informationen, Tipps und Bilder gegeben hat, die ich brauchte!
Ich werde euch weiterempfehlen!!

IMG_4314

Timmi & struppi

Nun ist es schon über 3 Monate her, dass unsere zwei Nervensägen bei uns angekommen sind. Die beiden sind so tolle Katzen, so verschmust, so liebevoll und so nervig 😂❤️ 
Sonja und ihr Team haben uns während der Adoption und auch vor der Ausreise immer auf dem Laufenden gehalten und uns alle Fragen und Problemchen beantwortet. Und auch als unsere Übergabe der beiden alles andere gelaufen ist, als geplant lief (war der Fehler von meinem Mann und mir, Hearts4Paws ist da in keinsterweise etwas vorzuwerfen) stand man uns mit Rat und Tat zur Seite. 
Danke ❤️

Bucky & misha

 
Im Februar kamen Bucky und Misha, damals noch Maroon und Felix zu uns. 
Noch nie habe ich so kleine, zarte Kätzchen gesehen. Misha kam sofort auf mich zu und nach kurzem schnüffeln legte er sich direkt in meinen Schoß. Bucky ist eher von der schüchternen Sorte, auch jetzt noch, aber er ließ es sich nicht nehmen, so dicht es sein Mut nur zuließ, bei mir zu schlafen. 
Heute ist Kuscheln bis die Kleinen einschlafen ein Ritual und sie lieben es, zugedeckt zu werden. 
Wir haben lange überlegt, ob eine Adoption von zwei weiteren Katzen (wir haben schon 2 Kater, die demnächst 8 werden) überhaupt für uns in Frage kommt.. naja wie es so ist..nun haben wir 4 🙄
Die beiden haben sich sehr gut eingelebt und auch Charlie und Léo, die beiden Großen, haben sie ohne Murren und Knurren akzeptiert. Kein Kampf, kein Mord und Totschlag. Allerdings anfängliche Skepsis, aber niemand hätte gedacht, dass es so harmonisch abläuft. 
Bucky und Misha genießen die Zuneigung sowohl von uns als auch von unseren Katzen sehr und blühen immer weiter auf.
Dieses Gefühl zu sehen wie aus zwei kleinen Hungerhaken wunderschöne kleine Kater werden ist einfach nur toll und man merkt förmlich, wie dankbar die Kleinen sind.
Die Vermittlung, der Transport, die Erreichbarkeit des Hearts4Paws-Teams, all das war wunderbar. Alles war durchorganisiert und lief reibungslos. 
 
Ich bin allen sehr dankbar für meine neuen Stubentiger und hoffe, dass noch mehr Tiere ein neues Zuhause bei lieben Dosenöffnern in Deutschland finden werden.
 
Danke, danke, danke!
WhatsApp Image 2019-04-09 at 20.13.01

Elma

Elma habe ich auf der Hearts4paws-Seite gefunden und es war Liebe auf den ersten Blick! Also direkt eine Mail geschrieben und Interesse kundgetan. Am nächsten Tag kam auch schon eine super freundliche Mail von Sonja zurück, in der sie um mehr Infos zu meiner Person bat. Also wurde sofort der Bogen zur Selbstauskunft ausgefüllt und unsere Katzen genau beschrieben. Alles ging sehr schnell und von da an hatten wir auch Kontakt über Whatsapp was natürlich einfacher war und schneller ging. Nachdem wir das Okay vom Hearts4Paws-Team bekamen die Katze zu adoptieren, ging es nun darum einen passenden Termin für den Transport zu finden. Hier wurden mir mehrere Termine vorgeschlagen, sodass ich mir bequem einen aussuchen konnte. Ab da hieß es warten. Doch auch die Wartezeit versüßte Sonja uns mit wöchentlichen Fotos und Videos von unserem kleinen Schatz. Der nächste Punkt der auf dem Programm stand war die Vorkontrolle. Hierzu wurde der Kontakt zwischen mir und einer sehr lieben ehemaligen Adoptantin hergestellt. Die Kontrolle war im Gegensatz zu meinen Erwartungen super entspannt und locker. Dadurch, dass mein Besuch schon eine Adoption hinter sich hatte, konnte sie mir von ihren Erfahrungen berichten und auch Fragen beantworten. Nach der Kontrolle bekam ich am nächsten Tag die Nachricht, dass alles super war und Elmas Einzug nichts mehr im Wege steht. Zwei Wochen später stand dann der Transport an. Hierzu wurde ich Donnerstag Abend in eine Facebook Gruppe hinzugefügt in der genau stand wo genau man das Tier zu einer bestimmten Uhrzeit abholen konnte. Am Freitag startete das Unternehmen dann in Rumänien. Zwischendurch gab es immer mal wieder Infos wo sich der Transporter zur Zeit befand und auch über geänderte Ankunftszeiten wurden wir informiert. Am Samstagabend fuhren wir endlich los zum Übergabeort. Wir sind extra früher losgefahren um pünktlich zu sein, da das Unternehmen natürlich auch einen Zeitplan hat, den es einhalten möchte und auch keine Adoptanten in anderen Städten warten lassen möchte. Bei uns war es dann allerdings so, dass sie später ankamen als ursprünglich geplant aber auch das kann passieren und nicht jeder Stau kann vorhergesehen werden. Nach einiger Wartezeit konnten wir dann endlich den Transporter sehen und er fuhr auf den Parkplatz. Auch hier lief alles reibungslos und sehr sicher. Die Mitarbeiter von Zuzu-Express waren sehr bedacht darauf, dass keines der Tiere weglaufen konnte und alle sicher in den Autos ihrer Adoptanten ankamen. Ich zeigte also meinen Ausweis vor, gab die Transportbox ab und erhielt im Gegenzug Elmas Pass und Papiere und natürlich Elma selbst. Zu Hause angekommen stellten wir dann fest, dass Elma genauso ist wie sie uns beschrieben wurde und Sonja Recht hatte dass sie zu uns passt. Alles in allem sind wir sehr zufrieden damit, wie reibungslos die Adoption verlief. Das Gute war, dass man immer im Austausch war und sich bei Fragen direkt melden konnte, so war alles sehr transparent und wir waren über jeden Vorgang informiert. Hiermit möchte ich noch einmal ein großes Dankeschön an das Hearts4Paws-Team ausrichten, die einfach so eine tolle Arbeit leisten und sich so sehr für die Tiere einsetzen.

Marlo

Hallo Ihr Lieben !

Wir sind über Kim Hoss auf eure Seite aufmerksam geworden und folgten Euch auch schon eine Weile bis wir uns entschieden haben ein Tier zu adoptieren. 🐱 Uns war klar dass wir keine junge Katzen wollten und so bin ich eines Tages über Marlo gestolpert. Er schaute genervt in die Kamera auf diesen Foto, was mich zu lachen brachte. Wir nahmen über Instagram Kontakt auf. Es dauerte ein, zwei Tage bis wir Antwort erhielten. Hier stand viel über Marlo drin, was auch wirklich sehr passend war, auch dass er FIV positiv ist. Welches wohl seine letzte Adoption verhinderte. Natürlich fragtenwir ob er sich mit einem Kumpel versteht. Doch Marlo zeigte auf allen Videos schnell was er von anderen hält…😂🤣 Gut also Einzelprinz! Hier bekamen wir den Tipp ☝ wenn er sich sich doch mal offen zeigt für einen Kumpel, dass wir über eine Pflegestelle für FIV Katzen gehen können. Die Selbstauskunft und aller Schreibkram war fix ausgefüllt. Die Schutzgebühr würde über Paypal überwiesen. In der Wartezeit bekamen wir weiter Fotos und Videos. Die Beschreibung von Marlo die wir bekamen war doch sehr passend. 😊 Er ist immer dabei und erzählt viel auch zu ungünstigen Zeiten 😊. Man sieht ihm schnell an wenn er genervt ist oder wenn er spielen möchte. Die Abholung von ihm war schon sehr abenteuerlich. So spät in der Nacht an der Raststätte auf den Transporter🚐 zu warten hat schon etwas „leicht verbotenes“😆. Vor Ort haben wir alle Unterlagen und natürlich Marlo bekommen. Über die Facebookgruppe, die für alle angelegt worden war haben wir immer gewusst wo der Transporter gerade ist und bekamen für unseren Abholort die genaue Uhrzeit. Das Team des Transports war sehr nett und sie haben sich liebevoll um die Tiere gekümmert. Wir sind sehr zufrieden mit der Adoption und würden das auf jeden Fall wieder so machen. Es ist eine sehr gute Entscheidung, ein Tier aus diesem Shelter zu adoptieren. 😍

cc49d702-fdae-456a-855f-fb13c2c01821

Mina

Uns war immer klar, dass wir irgendwann einen Hund aus dem Tierheim oder dem Tierschutz aufnehmen. Doch
die Entscheidung, wann es soweit sein sollte, kam dann doch früher als gedacht.
Durch eine Empfehlung sind wir auf die Instagram-Seite von Hearts4Paws gelangt und dann war sie da: Mina, mit ihren rehbraunen treuen Augen. Da war der erste Funke bereits übergesprungen, also
haben wir Sonja per direct message gefragt, ob Mina überhaupt noch zur Adoption frei wäre. Innerhalb der nächsten Stunde bekamen wir direkt mehrere Nachrichten von Sonja, in denen sie uns einige Infos zu Mina durchgab und uns bat, bei konkretem Interesse eine Selbstauskunft auszufüllen. Nachdem wir unsere Auskunft abgesendet hatten, bekamen wir wieder direktes Feedback, dass wir als Adoptanten in Frage kämen. Nachdem wir noch einige gegenseitige Fragen geklärt hatten, fiel schnell
die Entscheidung, dass Mina zu uns kommen darf. In dem Monat, in dem wir auf ihre Ankunft warteten, wurden uns immer wieder Fotos und Videos geschickt. Auch unsere Frage nach ihren Maßen, um ihr schon einmal passendes Geschirr und Halsband kaufen zu können, wurde direkt per Video beantwortet. Außerdem stand noch unsere Vorkontrolle an, denn natürlich will sich das Team auch persönlich absichern, dass der Hund tatsächlich in gute Hände kommt. Die Kontrolle durch Kathrin war super kompetent und sympathisch. Generell war der Kontakt die ganze Zeit zu allen im Team hilfsbereit und unkompliziert. Zu keiner Zeit hatten wir das Gefühl, von Unbekannten einen völligen fremden Hund zu uns zu holen. Dadurch hatten wir immer das Gefühl, dabei zu sein und den Hund bereits kennenlernen zu können. Außerdem wurde uns ganz deutlich, dass es sich hierbei um Menschen handelt, die sich wirklich mit ganzem Herzen dafür einsetzen, dass es den Tieren vor Ort gut geht und sie die Möglichkeit bekommen, ein schönes Zuhause zu finden.
Und nun ist Mina schon 3 Wochen bei uns. Sie hat sich in dieser Zeit super gut eingelebt und uns um ihre kleinen Pfoten gewickelt. Von Anfang an war sie ein sehr menschenbezogener und auch mit anderen Hunden gut sozialisierter Hund. Ein Hund „von der Straße“ muss nämlich nicht immer automatisch ein „Problemhund“ sein oder sonstige schrullen Macken haben. Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass ein Hund, egal woher, viel Arbeit bedeutet und man sich immer auch ein Stück weit eine Wundertüte nach Hause holt. Aber das ist ebenso mit Welpen oder anderen Hunden der Fall. Mit Mina haben wir einfach unseren Glücksgriff gemacht!
Vielen Dank an das gesamte Team für euren Einsatz, eure Mühe und die tolle Arbeit und für Mina, unser neues Familienmitglied!

Nori

Erstmal muss gesagt werden, wir sind nicht klassisch via Hearts4paws an Nori herangekommen. Meine Freundin machte mich auf die Organisation und den Hund aufmerksam, da sie die Schwester von unserem Hundemädchen bekommen wird. Ich schrieb also erstmal mit einer Vermittlerin/Helferin von Hearts4paws, bevor ich mich offiziell an die Stelle wandte. Ihr lieben Leser müsst wissen, nach Nori haben wir bestimmt fünf Jahre gesucht. Wir wollten schon so lange einen Hund, nie war der richtige dabei. Bis jetzt. Nach dem ersten Kontakt mussten wir ein Auskunftsformular ausfüllen. Es wird gefragt ob man allein lebt. Arbeiten geht, wenn ja wie lange. Ob man in einem Haus lebt, andere Haustiere hat, Kinder und vieles mehr. Wenn das passt wird man als Adoptant vorgemerkt und von einem Helfer der Organisation zu Hause besucht. In unserem Fall war dies aber nicht so. der Normalfall ist es aber nicht. Ich war aber nicht minder nervös. Trotzdem habe ich die Wohnung geputzt und aufgeräumt, es konnte jeden Tag ja irgendwer vor der Türe stehen, um zu sehen ob wir hundegeeignet sind. Nach dem positiven Bescheid hieß es für uns erstmal Hundesachen kaufen gehen. Wir waren ja absolute Neulinge auf dem Gebiet. Wir haben zwar einen Hund ab und zu für ein paar Tage in der Woche, es ist aber etwas ganz anderes, wenn es um den eigenen geht. Ich war in etwa gleich aufgeregt als damals als ich schwanger war. Man wartet freudig und auch etwas ängstlich, gespannt und glücklich auf DEN Tag. Dieser Tag war schneller da als gedacht. Die Kinder wurden bei den Großeltern abgegeben und wir fuhren viel zu früh los Richtung Lindau. Für die Schweizer ist der Übergabeort Lindau. Die Übergabe an sich war problemlos, schnell und unkompliziert. Man gibt dem Fahrer des Transporters seinen Ausweis, der wird abgeglichen, dann bekommt man die Papiere vom jeweiligen Tier, man öffnet die eigene Transportbox und schon ist das Tierchen drin. Und dann fahren sie auch schon wieder weg. Danach geht es ans kennen lernen. In der ganzen Zeit, also vom Entschluss Nori zu adoptieren bis sogar danach, also jetzt, es ist immer jemand da, um Fragen zu beantworten, Tipps zu geben und Unsicherheiten zu nehmen. Die Tiere reisen in dem Transporter sehr behütet, es ist immer jemand hinten mit drin der sich um die Tiere kümmert. Fahrer hat es zwei, die wechseln sich ab. Nori kam zwar etwas müffelnd zu uns, aber nicht ansatzweise verdreckt. Sie geben wirklich alles damit es den Tieren während sie im Shelter leben wie auch während des Transports gut geht. Also falls ich mich wieder für einen Hund oder eine Katze entscheiden sollte, werde ich die lieben Menschen von Hearts4paws definitiv berücksichtigen und in die erste und engste Auswahl nehmen. Das schreibe ich bewusst so, man weiss  schließlich nie auf welchem Weg eine Tierseele zu einem findet. Abschließend noch was bürokratisches, für das gezahlte Geld bekommen die Tiere ein wunderbares Starterpaket mit auf den Weg. Als schweizer Adoptanten darf man auf keinen Fall den Zollstempel und die damit zu zahlender Mehrwertsteuer am Tag wo der Zoll zurück in die Schweiz passiert wird vergessen. Haben wir nämlich. Trotz Fehler hatten wir Glück im Unglück und kamen in eine kulante Kontrolle und kamen mit einer kleinen Busse davon. Es geht aber auch teurer und komplizierter. Und die Tollwutimpfung ist in der Schweiz nur ein Jahr gültig. Die muss also relativ rasch wieder aufgefrischt werden. Abschließend kann ich sagen, wir haben eine wunderbar aufgeweckte und süße Hundedame bekommen. Sie hat typisch Hundewelpe viel Flausen im Kopf und stellt alles auf den Kopf. Aber auf die tollste und positivste Art die es geht. Immer wieder würde ich den Weg über Hearts4paws gehen.

20190323_091832

IDA

Im September 2018 kam unsere Hündin aus Rumänien. Wir hatten sie vorher noch nie live gesehen, nur über Fotos und Videos. Wir verließen uns da komplett auf Sonja und ihr Team, den passenden Hund für uns zu finden, denn er sollte sowohl mit Katzen als auch mit Kindern klar kommen. Dann endlich durften wir unsere Ida persönlich kennen lernen- und sie passt perfekt in unsere Familie. Sie ist ein ruhiger, aufgeschlossener und fröhlicher Welpe. Schon nach einer halben Stunde im neuen Zuhause tobte sie mit den Kindern durch den Garten und apportierte sogar ihr Spielzeug. Nochmal ganz lieben Dank an Sonja und ihre Mädels, die uns über Wochen mit Tipps, offenen Ohren und Videowünschen zur Seite standen. Jederzeit würden wir wieder ein Tier von euch nehmen.

Alwin & Fred

Hallo liebes Hearts4Paws- Team! 

Hier mein Erfahrungsbericht und ein Foto von Alwin und Fred für eure Website 🙂 Mittlerweile leben Alwin und Fred bereits mehr als 2 Monate bei mir und was soll ich sagen: es ist einfach das perfekte Match! ♥

Für Sonja war sofort klar, dass der verkuschelte Fred der ideale Partner für den scheuen Alwin ist. Und es hat wirklich nur eine Woche gedauert bis auch Alwin zum absoluten Schmuser geworden ist. 

Danke an das gesamte Team von Hearts4Paws! 

Die Vermittlung lief perfekt! Man merkt, dass das Wohl der Tiere immer im Mittelpunkt steht. Ich habe mich stets sehr gut beraten und informiert gefühlt. Und durch Fotos und Videos wurde mir die Wartezeit versüßt. 

Ich würde mich jederzeit wieder für ein Tier von euch entscheiden und kann euch wärmstens weiterempfehlen! 

WhatsApp Image 2019-04-09 at 20.21.05

Claus - cat

Meine Familie und ich haben uns vor einigen Monaten dazu entschieden, einem Kätzchen aus Rumänien ein Zuhause zu schenken. Wir hatten bereits eine Babykatze bei uns aufgenommen und wollten unbedingt eine Spielgefährtin für sie. Auf Hearts4Paws bin ich zufällig bei Instagram gestoßen und war von Anfang an begeistert. Man merkt sofort, dass die Mädels ihre ehrenamtliche Arbeit sehr lieben und sich mit ganz viel Herz um die Tiere kümmern.
Meine Anfrage wurde super schnell beantwortet und ich habe noch am selben Abend unsere Selbstauskunft ausgefüllt. Sonja hat sich sehr viel Zeit für mich genommen, um heraus zu finden, welches Kätzchen zu uns passen könnte. Es war dann sehr schnell klar, dass Claus Cat zu uns kommen darf. Die 4-wöchige Wartezeit bis zu ihrer Ankunft hat uns Sonja immer wieder mit vielen Fotos und Videos versüßt.
Die Abholung am Treffpunkt lief dann völlig problemlos. Das Transportunternehmen Zuzu kümmert sich wirklich ganz toll und liebevoll um die Tiere während der langen Fahrt.
Zuhause angekommen, brauchte Clausi noch etwas Zeit, um sich an die neue Situation und an uns zu gewöhnen. Aber mit viel Zuneigung und Geduld war das gar kein Problem. Mittlerweile ist sie nicht mehr aus unserer Familie wegzudenken. Sie ist genauso wie beschrieben und passt ganz wunderbar zu uns und unserer anderen Katze. Es ist wundervoll mit anzusehen, wie toll sie sich entwickelt und immer mehr aufblüht.
Auch noch Wochen nach der Adoption können wir uns bei Fragen jederzeit an die Mädels wenden. Man merkt einfach, dass hier das Wohl der Tiere an allererster Stelle steht!
Wir sind super happy mit unserer Entscheidung und würden jederzeit wieder bei Hearts4Paws adoptieren!

Lilly

Gestern war es endlich soweit. Lilly ist aus Rumänien zu uns gereist, um unsere Familie komplett zu machen.

In den letzten Tagen war die Vorfreude fast nicht mehr auszuhalten. Unglaublich wie oft ein Fünfjähriger fragen kann, wann denn endlich Samstag ist. Und ich kann nur sagen, sie kam, sah und siegte. 💗 In ganzen drei Sekunden hat sie unser Herz erobert.

Wir sind @_hearts4paws_e.v._ so unendlich dankbar. Mit viel Zeit, Liebe und Geduld habt ihr uns den perfekten Hund geschenkt. Elena hat mit einer Engelsgeduld alle Fragen beantwortet und Bedenken aus dem Weg geräumt. Sonja hat trotz dem ganzen Stress vor dem Transport Lilly fotografiert, gefilmt und vermessen, um uns die Wartezeit zu verkürzen. Mädels, ihr leistet so tolle Arbeit! Vielen, vielen Dank! 💗 Das war garantiert nicht unser letzter Kontakt mit euch 🤗.

 
lilly

Jerry

Hallöchen ihr Lieben!

Im Juni letzten Jahres haben wir aus Frankfurt den Weg nach Heilbronn angetreten um den süßen Jerry zu uns nach Hause zu holen. Ich hatte aus dem hiesigen Tierheim einen angeblichen Einzelkater adoptiert. Mit der Zeit hat sich aber gezeigt, dass er zwar die große Gruppe im Tierheim anstrengend fand, aber so ganz alleine bei uns war ihm auch nicht ganz wohl. Daher habe ich mich auf die Suche nach einem Zweitkater gemacht, der zu uns passt. Die Tierheime in der Umgebung hatten nichts Passendes da. So bin ich auf Sonja gekommen. Ich habe sie zunächst in einer anderen Gruppe auf Facebook kennengelernt und mitbekommen, dass sie Katzen vermittelt. Der Kontakt war sofort sehr nett und offen. Sie hat mich wirklich interessiert befragt, was wir uns denn wünschen. Sie konnte mir schnell Jerry empfehlen. Da Jerry im Shelter in Rumänien in einer großen Gruppe lebte, konnte ich auch darauf vertrauen, dass er tatsächlich verträglich mit anderen Katzen ist. Jerry wurde uns gestern kastriert und mit allen notwendigen Impfungen sowie ein paar sehr guter Ratschläge persönlich übergeben. Man merkt, dass Sonja immer ein bisschen selbst an den Katzen hängt und ihr die Tiere wirklich am Herzen liegen.

Seit gestern bewohnt der junge Mann nun das Kinderzimmer meiner Tochter und hat eine Gittertür, durch die er alles im Blick hat. Monti (der Hauskater) kommt ab und an mal an der Tür vorbei, schaut rein, wird von Jerry laut begrüßt, faucht Jerry an und verschwindet dann wieder. Wenn Monti draußen ist, darf Jerry sich auch mal die ganze Wohnung anschauen. Eben sind sie sich kurz persönlich im Wohnzimmer begegnet. Es war mehr Überraschung als offene Ablehnung, als Jerry Monti zu nahe gekommen ist 😉

Jetzt sitzt Jerry wieder mit mir hinter der Gittertür und Monti schaut von draußen zu. Jerry ist nach wie vor sehr schmusig und anhänglich, hat uns jedoch die erste Nacht schlafen lassen. Er scheint hier wirklich gut anzukommen.

Romi

Vor knapp fünf Monaten hat mich meine Tochter auf die Tierschutzorganisation „hearts 4 paws e. V.“ aufmerksam gemacht. Mein Mann und ich fanden Sonja und ihr Team auf Anhieb vertrauenserweckend und sympathisch.
Da unsere Hündin, auch ein Straßenhund aus Griechenland, mit 15 Jahren leider verstorben war, suchten wir langsam nach einem neuen Familienmitglied.

Sonjas erster Vorschlag traf direkt ins Schwarze. Die kleine Romi begeisterte uns mit ihrem ersten Foto. Die Entscheidung war gefallen und Romi war Ende November bei uns. Sonja hielt uns bis dahin mit zahlreichen Fotos und Videos auf dem Laufenden. Unsere Vorfreude stieg.
Der Transport und die Übergabe verliefen völlig problemlos und unkompliziert.
Romi ist eine sehr ängstliche Hündin, dies wurde uns von Anfang an gesagt. Allerdings wurde uns das Ausmaß ihrer Panik erst Zuhause so richtig bewusst. Es passierte das schlimmste, was wir uns hätten vorstellen können: Romi wand sich am ersten Abend in Windeseile aus Halsband und Geschirr heraus und lief weg. Wir waren verzweifelt und am Boden zerstört. Es folgte eine groß angelegte Suchaktion und Sonja und ihr Team waren in dieser schrecklichen Zeit eine große Hilfe. Dank einer Lebendfalle und zahlreichen Gesprächen mit Fachleuten bekamen wir Romi schließlich zurück: Unser Weihnachtswunder wurde wahr.

Wir sind unglaublich dankbar, dass Romi sich nun bei uns einleben konnte und genießen jede Sekunde mit ihr.
Wir können nur jedem angehenden Adoptanten bei allen neuen Hunden zu einem richtigen Sicherheitsgeschirr raten. Unser Fehler sollte sich niemals irgendwo wiederholen.
Wir können diese Tiervermittlung nur empfehlen. Sie stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite, auch in schwierigen Situationen hielt sie zu uns und nahm auf eine unglaublich empathische Weise Anteil.
Vielen Dank an das gesamte Team und besonders Sonja für ihre selbstlose und wahnsinnig schwierige Arbeit die sie tagtäglich vollbringt. Es ist so schön zu sehen, dass ihr schon so vielen Tieren ein Zuhause vermitteln konntet.

Romi

Luna & Nala

Seit 10 Tagen sind wir nun überglückliche „Katzeneltern“. Luna und Nala (vorher Blessi und Tüpfelchen) haben sich beim ersten Blick sofort in unser Herz katapultiert. Bereits jetzt fühlt es sich an, als würden sie schon seit Jahren zu uns gehören. Jedes nach Hause kommen fühlt sich noch etwas schöner an und wenn man mal einen ganzen Tag weg ist, vermisst man die kleinen ganz schön. Nachdem wir zuerst erfolglos in der Schweiz nach Katzen gesucht haben die nicht mehr ganz klein sind, bin ich via Instagram auf Hearts4Paws gestossen. Anfänglich hatte ich etwas Zweifel (ist es Okay ein Tier aus dem Ausland zu holen, klappt dass wirklich, zwei Katzen zu adoptieren die man nie zuvor in echt gesehen hat?). Diese sind aber ganz rasch verflogen. Sonja war von Anfang an so nett und hat uns supertoll beraten. Ich hatte mich von Anfang an in Nala verliebt und Sonja hat mir gleich eine ganze Auswahl an Katzen genannt die zu ihr passen. So konnten wir uns in Ruhe Luna aussuchen. Auch die Charakterbeschreibungen stimmen völlig mit dem überein, wie sich die Katzen jetzt bei uns zu Hause geben. Fragen wurden jeweils mega schnell beantwortet und man merkt sofort, wie sehr die Tiere Sonja und ihrem Team am Herzen liegen. Der Transport hat ebenfalls mega super geklappt und war toll organisiert.

Nala und Luna haben sich mittlerweile super eingewöhnt und ich glaube es gefällt ihnen ganz gut bei uns :). Sie zu adoptieren war zweifellos eine tolle Entscheidung! Wir können allen die ein Tier adoptieren möchten Hearts4Paws einfach nur wärmstens empfehlen. Vorausgesetzt ihr habt genügend Zeit, Platz und Geld um einem Tier ein zu Hause zu geben, dann traut euch – es lohnt sich einfach nur :)!!!

Merlin

Auf der Suche nach einem Freund für meinen Kater Kebab und nach einigen Besuchen in umliegenden Tierheimen und Katzenschutzbunden, stieß ich letztendlich auf Hearts4Paws.
Sofort fiel mir Merlin, ein rot-weißer Kater im gleichen Alter von Kebab, auf. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick.
Nach einigen Gesprächen mit Sonja, in denen alle meine Fragen (auch bezüglich der Vergesellschaftung) ausführlichst beantwortet wurden, sowie vielen Bildern und Videos war schnell klar, dass es mit den beiden passen könnte, weshalb ich mich innerhalb kürzester Zeit für die Adoption von Merlin entschied.
Danach ging gefühlt alles ganz schnell und schon bald kam der Tag, an dem wir Merlin abholen konnten. Sichtlich nervös. Würden die beiden sich verstehen? Und was wäre, wenn nicht? Auch diese Fragen wurden absolut zufriedenstellend beantwortet und es wurde uns versichert, dass Merlin selbstverständlich ein neues Zuhause finden würde, sollte es bei uns nicht klappen.
Glücklicherweise waren all diese Ängste und Zweifel unbegründet und schon nach wenigen Tagen und einer anfänglichen Trennung der Territorien wurde sich das erste Mal geputzt und miteinander gespielt ❤
Kebab genießt die neue Gesellschaft in vollen Zügen und auch Merlin hat sich innerhalb kürzester Zeit und trotz des langen Transports bestens eingelebt und rennt wie selbstverständlich durch die Wohnung.

Daher kann ich sagen, dass ich Hearts4Paws zu 100% weiterempfehlen kann und immer wieder ein Tier von dort adoptieren würde! Ihr seid einfach top! Vielen, vielen Dank für die unproblematische Vermittlung des kleinen Zauberers. Ein Tier von euch zu adoptieren, war wirklich die allerbeste Entscheidung! ❤

hlsj

Aaron & Sparky

Wir bekamen im August 2018 die zwei Kater Aaron und Sparky. Die zwei haben wir zu unserem verbliebenen Kater (11 Jahre) ausgesucht, da sein Bruder im April 2018 verstorben war.

Mit der Hilfe von Sonja fanden wir im Juli diese zwei Racker. Da Mucki einen recht einzigartigen Charakter hat, war es uns besonders wichtig, dass die Kitten so gut wie möglich zu ihm passen.

Sonja nahm sich viel Zeit und stellte alle ihre Kitten mit einer kurzen Beschreibung vor. Zusammen konnten wir die Auswahl immer weiter eingrenzen. Nach einigen Tagen kamen wir auf die oben genannten Kater ^^
Wir wurden nun immer über alles aktuelle informiert und bekamen recht zügig neue Aufnahmen. Auch auf Fragen und Ängste unsererseits ist sie eingegangen und nahm sich so viel Zeit wie nötig.

An dem Tag an dem die kleinen kamen, wurden wir in einen Gruppenchat hinzugefügt und waren immer im Bilde wo sich unsere Mäuse gerade befinden 🙂 Die Kommunikation war zwar auf Englisch, aber das war kein großes Problem.

Auch die Abholung in Frankfurt war ohne Probleme 🙂

Daheim angekommen begrüßten uns zwei kleine freche Monster. Genauso wie Sonja sie beschrieb. Der Charakter stimmt mit der Beschreibung zum größten Teil überein.
Mucki hat sich in sehr kurzer Zeit mit den beiden angefreundet und genießt ihre Anwesenheit.

Aaron ist so Menschennbezogen und kuscheln, dass hätten wir nie von einer shelter Katze erwartet. Sparky hingegen ist ein Freigeist. ^^

Die zwei fassten sehr schnell vertrauen und sahen optisch gesund aus. Auch das Blutbild 6 Monate später zeigte keine Auffälligkeiten. (Genetische Erkrankungen können natürlich nie ausgeschlossen werden)

Fazit :
Ablauf der Vermittlung und der Kontakt (5 von 5 Sternen)
Beschreibung der Katzen (5 von 5 Sterne)
Transport und Ablauf
(5 von 5 Sterne )
Preis Leistung
(5 von 5 Sterne )

Runa

Runa ist jetzt seit 2 Wochen bei uns.
Obwohl ich auch vorher schon wusste, dass Hunde wunderbare Tiere sind, bin ich doch erstaunt wie so ein Wesen das ganze Leben so enorm bereichern kann. Ich kann nicht aufhören sie anzustarren, Fotos von ihr zu machen und ständig zu sagen wie sehr ich sie liebe! Natürlich ist es am Anfang auch Arbeit und man macht sich die ein oder anderen Sorgen oder ist mal erschöpft. Aber spätestens wenn Runa dann wieder da sitzt und uns mit ihrem perfekten, unschuldigen Hundeblick anschaut oder ein Spielzeug anschleppt und will, dass man mit ihr tobt, oder wenn sie einfach mit ihren schlacksigen viel zu langen Beinen über die Wiese rennt wie ein Reh, dann merkt man, dass das Positive immer bei Weitem überwiegt!!
Sie hat so einen einzigartigen Charakter. Ich kann jedem nur empfehlen ein Tier aus dem Tierschutz zu adoptieren. Das sind die dankbarsten und charakterstärksten Tiere überhaupt. Sie verlangen so wenig und geben so viel.
Danke an das ganze Hearts4Paws Team für eure Arbeit, die ihr so unglaublich gewissenhaft und fürsorglich macht. Danke auch dass ihr noch weit über den eigentlichen Adoptionsvorgang hinaus für die Adoptanten da seid und man euch permanent -auch für die lächerlichsten Fragen- kontaktieren kann. Danke dass ihr diesen Tieren allen eine Chance gebt. Und Danke dass wir durch euch zu Runa finden konnten!

Runa

Bilbo

Bilbo, mein kleiner Trottelhund! Du bereicherst unser Leben jetzt schon seit einer Woche. Von Anfang an hast du uns verzaubert und glücklich gemacht. Du warst zwar noch etwas ängstlich, aber das hat sich schnell gelegt. Du bist lustig, verspielt, lieb und etwas trottelig, weil du mit deinen langen Beinen noch nicht zurecht kommst. Es gibt noch die ein oder andere Problemzone und auch Sorge, aber so schnell wie du lernst, kriegen wir das hin. Ich hätte mir nicht erträumen können was du für ein toller Hund bist! Ich danke Hearts4Paws dafür! Dass ihr uns diesen Hund anvertraut habt und für die Arbeit die ihr leistet! Ich danke euch auch, dass ihr jede noch so dumme Frage beantwortet und für uns da seid! Ich bin begeistert wie problemlos die ganze Adoption und der Transport mit Zuzu abgelaufen ist! Ihr seid alle ganz toll, macht weiter so!

Johnny

Seit fast 5 Wochen ist unser kleiner Schatz nun bei uns. Er war anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend. Nun jedoch, blüht er total auf und man hat das Gefühl, dass er angekommen ist. Wir schätzen es als Segen ein, dass wir diese tolle Organisation über Instagram finden konnten. Diese Organisation, die unser Leben besser, glücklicher gemacht hat. Natürlich ist so ein kleiner Welpe definitiv nicht immer einfach und muss gut überlegt sein. Jedoch wussten wir, worauf wir uns einlassen und genießen jeden kleinen Fortschritt. Im Shelter wurde er Joe genannt, seit knapp 3 Wochen reagiert er auf Johnny. Er lernt sehr schnell und kommt wunderbar mit den Abläufen des Alltags zurecht. Auch mit dem Hund meiner Eltern, den er mehrmals wöchentlich sieht, kommt er wunderbar zurecht. Die beiden lieben es zu Spielen und zu Toben. Und wir hoffen, dass unser Kleiner sehr bald noch mehr Hundefreunde zum Spielen finden wird! Wir schätzen uns als die glücklichsten Menschen ein, dank Johnny, dank den vielen tollen Menschen im Shelter und natürlich dank allen Helfern von Hearts4Paws.

IMG_7226

Winnie

Boooooom!

So ungefähr würde ich das Gefühl beschreiben das mich durchschoss als wir die Zusage bekamen. Winnie darf bei uns einziehen, wir sind Hunde Eltern♥

Ich, die zuvor nie einen eigenen Hund hatte und sich gerne als Katzen Mensch betitelt und Er, der mit Hunden groß geworden ist.

Was kommt da auf uns zu? Klappt auch alles wie geplant? Was ist mit den Kindern?

Ich kann sagen alle Ängste und Zweifel wurden mir in unserer Wartezeit genommen. Wir bekamen quasi die Rundumbetreuung. Das Team stand uns via WhatsApp immer mit Rat und Tat zur Seite, keine Frage blieb offen. Ich muss zugeben, viele aus unseren Umfeld haben gesagt „ ein Hund aus dem Ausland? Warum, da weißt du doch nie ob dieser krank ist oder gefährlich oder oder oder.“

Leute ich kann euch sagen, Hearts4Paws ist transparenter als eine klare Glasscheibe. Ich möchte behaupten, dass jeder der über Hearts4paws adoptiert in eine riesengroße Familie kommt, die mit Rat und Tat immer zur Stelle ist.

Wir sind super zufrieden mit unserer Entscheidung und würden immer wieder Hearts4Paws wählen.

Unsere Winnie hat sich nun nach 2 Monaten super bei uns eingelebt, befolgt erste Kommandos und ist super lieb mit Kindern. Vor großen Menschen hat sie noch etwas Respekt aber auch das wird sich mit der zeit und etwas Training geben.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Sonja, Adina und dem gesamten Hearts4paws Team bedanken. Durch Winnie ist unser Leben noch schöner geworden.

Danke danke danke♥

Peppi

Wir haben nach der Selbstauskunft zu unsere Freude sehr schnell per Chat Kontakt bekommen und uns zu dritt sehr nett und intensiv beraten. Nach wenigen Wochen und einem kleinen Katzentest stand unsere Entscheidung fest.
Da Peppi (vormals Lola) mit ihren knapp 6 Monaten bereits ausreisebereit war, und die Mädels für sie kurzfristig einen Transportplatz buchen konnten, saß sie schon 1 Woche später in unserem Auto. Auf der langen Fahrt von Cosoba bis Heilbronn ist sie toll betreut worden und hat die Reise gut überstanden, war nicht verstört, sogar gleich zutraulich.
Nun ist eine Woche vergangen, wir sind noch in der ersten Eingewöhnungsphase.
Sie ist ein kleiner Sonnenschein, und wir finden jeden Tag ein Stück mehr Vertrauen zueinander.
Jetzt beginnt die Gewöhnung an unseren Alltag, an all die fremden Geräusche drinnen und draußen und die Zeit der geduldigen Erziehung eines neugierigen und verspielten Junghundes 🙂

Vielen lieben Dank an Sonja (die Peppi aus dem Odai Shelter geholt hat) und an das ganze tolle Team, das die anschließende Vermittlung möglich gemacht hat ❤.
Es ist toll, dass wir bei Fragen immer ein offenes Ohr finden und auch im chat der Adoptanten Erlebnisse, Erfahrungen und Tipps ausgetauscht werden.

WhatsApp Image 2019-09-09 at 08.49.39

Pepper

2/3 meines, bis lang noch jungen Lebens, bin ich mit einem Hund aufgewachsen. Es war selbstverständlich für mich, einen vierbeinigen besten Freund an meiner Seite zu haben. Ich hatte mir selbst immer gesagt: „Wenn du groß bist, holst du dir wieder einen Hund.“ Doch so bereit dafür, wie ich erwartet hätte, war ich noch nicht. Was, wenn es nicht genau so schön wird ? Kann so eine besondere Bindung nochmal entstehen? Fragen, über die ich jetzt nur noch schmunzeln kann! 11 Wochen Pepper! 11 Wochen von dem Rest ihres Lebens, in denen sie uns pure Freude schenkt. 11 Wochen in denen sie ein Zuhause bei uns gefunden hat und in denen wir eine Familie geworden sind.Dieses kleine Wesen, was ich nicht mehr missen möchte und das, obwohl ich sie durch ein Bild „ausgesucht“ habe. Das Bauchgefühl trügt bei so einer Entscheidung nicht! Auch die anfänglichen Schwierigkeiten und die Heulkrämpfe, änderten nie dieses Bauchgefühl: „Das ist richtig, was du gerade tust!“ In diesen 11 Wochen habe ich nicht nur ein Familienmitglied gewonnen, sondern auch so viele Menschen kennen gelernt, die ich jetzt Freunde nennen darf. Wir haben uns dazu entschieden einem kleinen Lebewesen ein Zuhause zu schenken. Weg von der Straße – in ein warmes Zuhause, mit viel Liebe. Genau diese Wärme und Liebe gibt uns dieses kleine Wesen zurück. Natürlich gab es anstrengende Momente. Doch von Anfang an, wurden wir begleitet. Bei jedem Schritt und jeder Frage, standen uns die Mädels von Hearts4paws zur Seite und auch noch jetzt, stehen wir nicht alleine da. Auch wenn der Anfang schwer war und es Momente gibt, in denen man verzweifelt ist, war es die richtige Entscheidung. Mit etwas Geduld, schenkt einem ein so kleines Wesen pures Glück für eine lange Zeit!

Smiley

Viele haben mich für verrückt gehalten einen Hund zu adoptieren ohne ihn je live gesehen zu haben. Doch für mich war es Liebe auf den ersten Blick als ich Smiley auf der Homepage von Hearts4Paws entdeckt habe.
Ich kann gar nicht sagen warum, aber ich wusste, das ist mein Hund und genau so ist es von der ersten Minute an gewesen. Obwohl mir durch die Bilder und Videos, die mir Sonja, Elena und Marianne geschickt haben, klar war, dass Smiley ein eher zurückhaltender und ängstlicher Hund ist, gab es für mich nie einen Zweifel, dass Smiley zu mir ziehen soll. Er ist nun seit fünf Wochen bei mir und macht jeden Tag Fortschritte. Er liebt es morgen über die Felder zu flitzen und vor allem liebt er meine Socken.
Am Anfang war es zwar nicht leicht, er hat sich nicht aus seiner Box raus bewegt und nur nachts gefressen, doch mit viel Vertrauen, Zeit und Ruhe ist er schnell aufgetaut und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es ohne ihn war.
Ja es braucht viel Mut und Vertrauen einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren und ich kann nur für mich sprechen, aber es lohnt sich. So viel Liebe die man für sein Vertauen von diesen Fellnasen geschenkt bekommt ist überwältigend und ich hoffe, dass mehr Menschen den Mut und das Vertrauen in Tierschutzorganisationen setzen und sich für eine dieser unglaublich tollen Fellnasen entscheiden! Danke an Elena und Marianne, für das beantworten all meiner Fragen, Danke an Sonja und das gesamte Team in Rumänien, die ihr all eure Energie und Liebe für die Tiere aufbringt und euer Vertrauen in mich, dass ich diesen tollen Hund bei mir aufnehmen durfte und Danke an ZuzuExpress die den Tieren eine sichere Ausreise ermöglichen.

20190822_203452

Ella

Hallo Zusammen,
 
„Ich bin’s, Ella. Ich bin ursprünglich ein  rumänisches Findelkind, aber nun seit 4 Wochen ein oberbayerisches Madl. Hihi 🙂
Mein neues Zuhause ist toll! Es gibt so viel zu entdecken,vor allem diese lustigen Langnasen auf zwei Beinen. Die sind wirklich einfach gestrickt.  Man muss sich nur brav hinsetzen und schon erntet man eine Leckerei oder eine entspannende Nackenmassage. Ich wohne sogar mit zwei Exemplaren zusammen. Die sind wirklich pflegeleicht, da gibt es nix zu meckern.  Tagsüber gehe ich mit einem der Zweibeiner Geld verdienen. Meine Aufgabe ist das Entertainment. Das viele Begrüßen und gestreichelt werden ist gar nicht so einfach. Aber die Zweibeiner genießen das sichtlich, deswegen opfere ich mich gerne. Was der Zweibeiner in der Zeit macht weiß ich gar nicht so genau. Glaube die sitzt nur rum.
Naja, Pause vorbei. Ich muss los. Bis dann,eure Ella.“
 
Liebes Team, wir danken euch vom Herzen für unsere Maus.  Sie passt perfekt zu uns und fühlt sich sichtlich wohl. Wir können euch als Organisation wärmsten empfehlen.  Besonders toll ist es, dass ihr auch nach der Adoption jederzeit zur Seite stehen steht. Das ist nicht üblich und eine große Bereicherung für alle Adoptanten.
 
Viele Grüße, Ella, Janine & Amit

Teddy

Nach meinem FSJ in Rumänien wusste ich, dass ich irgendwann einmal einer Fellnase aus Rumänien ein Zuhause in Deutschland ermöglichen möchte. Vor einem Monat war es dann soweit – Teddy ist bei uns eingezogen und seitdem ist auch für mich ein Stückchen meiner Vergangenheit und meiner Zeit in Rumänien wieder zurückgekehrt. Obwohl seit seiner Ankunft kaum ein Tag vergeht, an dem ich nicht vor Glück strahle erinnert Teddy mich an die vielen traurigen und verängstigten Hundeaugen, in die ich in Rumänien blickte. Der kleine Schmusebär schenkt uns so viel Liebe und wir sind so dankbar ihn in unserem Leben haben zu dürfen!

Tierschutz in Rumänien bedeutet eine Menge Mut, harte Arbeit und Courage! Genau diese Attribute kommen in der Organisation deutlich zum Tragen. An das gesamte Hearts4paws-Team: Ich kann die tiefe Dankbarkeit, die ich für euch und eure Arbeit empfinde kaum in Worte fassen. Ihr leistet so einen wertvollen Beitrag für das Wohl der Tiere! Wir haben uns bei euch immer gut aufgehoben gefühlt und wurden stets umfassend betreut. Teddy hat sich wunderbar eingelebt und führt nun ein zufriedenes und glückliches Hundeleben – wir wollen nie wieder ohne ihn! Va multumim ❤

Teddy1.jpeg

Milla

Und dann kam Milla

Anfang 2019 entschieden mein Freund und ich, dass zu unseren beiden anderen Katzen, Perla und Tilda eine weitere Maus im gleichen Alter einziehen soll. Perla hat lange in Einzelhaltung bei ihren Vorbesitzern gelebt, Tilda wurde in Rumänien auf der Straße ausgesetzt. Beide haben sich miteinander arrangiert, weshalb wir überlegt haben, eine dritte Katze zu holen, die als Verbindungsstück zwischen den beiden fungiert.

Sonja und ihren Verein kannte ich bereits aus einer Katzengruppe auf Facebook und mir war klar, dass ich nicht auf der Homepage schauen wollte, sondern anhand der Beschreibung unserer Katzen eine passende Maus ausgesucht werden sollte. Unter einer kleinen Auswahl – die ich am liebsten alle genommen hätte – wurde es dann Milla, eine 8 Jahre alte Katze, die schon ihr ganzes Leben im Shelter verbracht hatte.

Schon am Abend ihrer Ankunft hat Milla beschlossen, dass wir ihre Liebe und Vertrauen wert waren und so schlief sie schon die erste Nacht in meinen Armen. Die darauffolgenden Wochen waren ehrlich gesagt nicht immer einfach, meinen zwei Damen war der Neuzugang alles andere als willkommen. Allerdings habe ich zu jedem Zeitpunkt Unterstützung durch Marianne erfahren, für die ich heute immer noch sehr dankbar bin. Es ist gut, jemanden zur Seite zu haben, der einem hilft, wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, und der sich mit einem freut, wenn zum ersten Mal nebeneinander geschlafen wird oder die Katzen sich das erste Mal putzen.

Wenn Milla sich abends wie ein Baby in meine Arme kuschelt und zufrieden vor sich hin schnarcht, dann erinnert es mich immer daran, wie froh wir sind, dass wir sie (und den Verein) gefunden haben und sie uns.

Yuna

Ich wollte mich auf diesem Wege auch noch einmal bedanken: Für die reibungslose Vermittlung von Yuna (ehemals Riley), den super netten und herzlichen Kontakt zum Team (besonders Elena und Kirsten) und für eure wahnsinnig tolle Arbeit in Rumänien & natürlich auch in Deutschland. Man spürt wirklich, dass es einfach eine absoluten Herzensangelegenheit für euch ist, die Welt für die Tiere ein großes Stück besser zu machen. Ich würde jeder Zeit wieder ein Tier von euch adoptieren und empfehle euch fleißig weiter.
Mit Yuna habe ich meinen absoluten Traumhund gefunden und könnte nicht glücklicher mit ihr sein.
 
Ein großes Dankeschön an euch und aller liebste Grüße aus Wuppertal!
 
Yuna & Nina
IMG_9830

Karlsson

5 Monate mit Karlsson. Nach einer vielleicht 30-sekündigen Instagram-Story von Hearts4Paws, haben wir uns entschieden, diesem unglaublich süßen Wesen ein Zuhause zu schenken. Verrückt, oder? Ja es war komplett verrückt, aber unser Gefühl hat uns gesagt, dass er zu uns gehört. Es war ehrlich gesagt nie unser Plan, einen Hund aus dem Ausland zu adoptieren. Wir wollten ihn vorher sehen, kennenlernen und erst danach entscheiden, ob es unser Hund ist oder nicht. Aber bei ihm hatten wir das erste Mal richtiges Herzklopfen, klingt kitschig, war aber so. Unsere erste Begegnung mit Karlsson war auf einer Hamburger Raststätte, wir waren unfassbar aufgeregt und nervös. Er war uns ja komplett fremd, hat nicht gerade wie eine Blumenwiese gerochen, war ängstlich, und hat meinen Freund noch vor der Haustür durch die Hundebox von oben bis unten angepinkelt. Also erster Tipp von uns; holt euch keine Stoffbox. 😀 Wir hatten uns vorher keine utopischen, unrealistischen Vorstellungen gemacht und dazu würde ich auch jedem raten. Jeder Hund nimmt die anstrengende Reise und die komplett neuen, fremden Eindrücke anders auf. Karlsson kam sofort aus seiner Box raus und ging seiner Lieblingsbeschäftigung nach; Fressen. Es folgten unglaublich schöne, aber auch wirklich anstrengende und auch teilweise echt verzweifelnde Momente.
Natürlich ist Karlsson in vielen Situationen immer noch unsicherer als andere Hunde. Aber Situationen, die am Anfang undenkbar gewesen wären, sind heute für ihn völlig selbstverständlich. Gemeinsam haben wir bisher alle für ihn schwierigen Situation gemeistert. Wir geben ihm die Zeit, die er braucht und stehen stärkend an seiner Seite. Aber er ist auch wie alle Hunde in seinem Alter (10 Monate) unglaublich frech, dickköpfig, neugierig, chaotisch und stürmisch. Und genau so soll es doch auch sein.
Jeden Tag, wenn wir von ihm wachgeküsst werden, wenn er sich so sehr freut, dass er sich krümmt und seine Augen zu hält, weil sein Schwanz in die Augen schlägt oder wenn er so glücklich ist, dass er rennt und rumspringt wie ein kleines Springpferd. Das macht alles wett- jeden anstrengenden und frustrierenden Moment. Er ist ein unfassbar liebevoller, glücklicher Hund, unser absoluter Traumhund. Der Hund, den ich mir als kleines Kind schon gewünscht habe. Wir lieben ihn so sehr und können uns ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.

Hinter Hearts4Paws stehen ganz wundervolle Menschen, die gerne alle Fragen beantworten. Zusätzlich gibt es eine WhatsApp Gruppe, in der man sich mit anderen Adoptanten über “Leid“ und Glück austauschen kann. Wir können nur jedem empfehlen, diesen wundervollen Wesen eine Chance auf ein Zuhause zu geben. Ihnen Zeit, Liebe und viel Geduld zu schenken, damit sie selbstbewusst werden und sich ihre Charaktere komplett entfalten können. Irgendwann kommen dann die Momente, in denen sie einem alles und noch so viel mehr zurück geben.

Lexi

Als mein größter Wunsch, einen Hund aufzunehmen immer größer wurde, bin ich auf H4P gestoßen und schaute täglich nach Hunden. Denn mein erster Hund sollte DER perfekte Hund sein. So bewarb ich mich in einen, bekam allerdings eine Absage. Doch das Team gab nicht auf und war zusammen mit mir auf der Suche nach meinem Hund. Und dann sah ich meine Lexi, damals Nutmeg so hilflos als Miniwelpe bei Instagram und verliebte mich Hals über Kopf. Sie war es.

Und ja, nun haben wir sie schon einige Monate bei uns und freuen uns täglich darüber, wie viel Struktur dieser Wirbelwind in unseren Alltag bringt. Einen Hund aus dem Ausland zu adoptieren ist fantastisch. Man bekommt ein „Überraschungspaket“, in das man sich verliebt bevor man es überhaupt gesehen hat. Die Tage vor der Ankunft sind aufregender als Weihnachten als Kind. Eigentlich ist jeder Tag aufregend, denn jeden Tag lernt man etwas Neues kennen. Und ja, es kostet natürlich auch Zeit und Nerven, aber es lohnt sich absolut.
Wir sind immernoch hin und weg von unserem Mäuschen und können uns gar nicht mehr daran erinnern, wie es vor ihrer Zeit eigentlich war. Aber eines ist sicher – es war langweilig!

lexi

Tuman

Seit zwei Monaten lebt Tuman, der zuvor unter dem Namen Charlie bekannt war, bei uns. Wir haben ihn und seine Geschwister auf dem hearts4paws-Youtubekanal entdeckt und sofort mittels einer Selbstauskunft Kontakt aufgenommen. Es war Liebe auf den Blick! Das Team hat sich nach einigen Tagen gemeldet und uns viele Fragen beantwortet. Deren Einschätzung hat sich im Endeffekt bewahrheitet. Tuman passt perfekt zu uns und bringt uns jeden Tag so viel Freude. Nach einigen Tagen bekamen wir schließlich die Zusage, dass wir Tuman ein Zuhause für immer bieten dürfen. Anschließend mussten wir noch ca. zwei Monate auf unseren kleinen Schatz warten. Da Tuman unser erster Hund ist, hatten wir sehr viele Fragen. Bei deren Beantwortung begleitete uns das Hearts4Paws-Team durchgängig und stand uns mit Rat und Tat zur Seite. Bis zur Ausreise bekamen wir regelmäßig Bilder oder Videos und sonstige Informationen. Die Ausreise und der Transport nach Deutschland verliefen problemlos. In den ersten Tagen war Tuman noch sehr zurückhaltend. Es war wunderschön zu sehen, wie er stündlich weiter auftaute und anfing, uns zu vertrauen. Mittlerweile ist Tuman ein toller Hund, der offen gegenüber anderen Menschen und Hunden ist. Er spielt gerne und liebt es, ständig neue Dinge zu lernen. Einen Hund zu haben, ist große Verantwortung und sehr viel Arbeit, dessen sollte man sich bewusst sein. Hearts4paws macht so tolle Arbeit, die man auf jeden Fall unterstützen sollte.

Jette

Einen Hund adoptieren – beste Entscheidung überhaupt!
Sonja und ihr Team sind super und es gab immer einen ehrlichen Kontakt.
Jette war unser Weihnachtswunder 2019!
Immer mehr wurde aus der kleinen, doch noch ängstlichen Hündin, eine Jette, die immer mehr und mehr ihren Willen zeigt, super kuschelbedürftig ist und unser Leben jeden Augenblick bereicht.
Das Beste, was uns passieren konnte, war dieses Team. Man wird durchweg toll betreut, sie sind für alle Fragen offen und das Ganze wird mit viel Herzblut gemacht!
Wir sind überglücklich über unseren verspielten Wirbelwind und bedanken uns für die echt tolle Arbeit, die ihr leistet, um für die Tiere ein liebevolles Zuhause zu finden!

Chilli

Clark

Wir wollten auch mal unseren Senf dazugeben 🙂
 
Unser Clark ist nun seit zwei Monaten bei uns und wir hätten keine bessere Entscheidung treffen können, als einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren. Der Kleine ist ein kleines Sensibelchen und war demnach anfangs sehr scheu und schüchtern, aber von Tag zu Tag öffnet er sich mehr; tobt, rennt, schmust, vertraut, liebt. Man kann förmlich spüren, wie er die Liebe, die wir ihm geben jeden Tag an uns wieder gibt. Wir sind absolut verliebt!
Der kleine Welpe bereichert unser Leben über alle Maßen und wir sind so froh, dass diese Tiere über Hearts4Paws die Chance bekommen einen Haufen Liebe und eine tolle Familie zu bekommen. Besseres kann ihnen gar nicht passieren und wir sind uns sicher, dass sie das auch wissen! 🙂
Wir sind unheimlich glücklich Clark als neues Rudel- und Familienmitglied bei uns zu haben.
Wir können gar nicht genug Danke sagen!
 
Ganz viel Liebe senden euch Anni, Tom und Clark.
 
P.S.: natürlich gibt es 300 Millionen perfekte Fotos von Clark, was es natürlich unheimlich schwierig macht, sich für eins zu entscheiden. 😉 im Anhang senden wir euch deswegen das Aktuellste – von heute. Clark und Tom sind gerade im Urlaub auf einem Hof von Freunden und wie es aussieht, ist Clark nun ein richtiger junger, stolzer Mann von 6 Monaten!

Kiwi

Vielen lieben Dank, dass ihr dieses wundervolle Wesen in unser Leben gebracht habt! Wir können uns gar nicht mehr vorstellen wie es ohne sie war. Und auch wenn sie bei Neuem erst einmal ängstlich reagiert und es gerade am Anfang auch mal schwierig war, gibt es keinen Hund, der besser zu uns passen würde. Die kleine Maus lernt so schnell und hat so schnell vertrauen gefasst. Es ist kaum zu glauben, dass sie noch keine drei Monate bei uns ist.
 
Vielen Dank an das ganze Team für eure tolle Arbeit! Vielen Dank besonders an Ilonka und Elena, die immer ein offenes Ohr für uns haben.
 
Viele Grüße,
 
Kiwi & Katrin
Kiwi(1)

Ginny & Luna

Vor etwa einem Jahr stieß ich durch die Youtuber Nela Lee und Leonie von Consider Cologne auf Hearts4Paws. Bei meinem Freund und mir hegte sich so langsam der Wunsch, zwei Fellnasen ein Zuhause zu geben. Aber erst musste eine größere Wohnung her. Über mehrere Monate schaute ich immer wieder auf die Homepage von Hearts4Paws und stöberte durch die Katzenseiten. Ich verliebte mich bald in Ginny, die Kartonkatze. Als Harry Potter Fan sprach mich ihr Name ganz besonders an, aber auch die Fotos waren zuckersüß und die Beschreibung war ziemlich genau das, was ich mir vorstellte. Schon bald ertappte ich mich dabei, für Ginny eine Partnerin zu suchen. Ich fand
Glückskatzen schon immer wunderschön und ich verliebte mich auch in Debbie, die heute Luna heißt (Harry Potter Fan und so… ;-)). Die beiden waren nun schon seit Dezember auf der Homepage und ich konnte gar nicht glauben, dass sie noch niemand haben wollte. Aber die neue Wohnung war noch in weiter Ferne und so schaute ich die nächsten Monate immer wieder auf die Homepage und hoffte, dass die beiden noch da sind. Als wir dann im November endlich den Mietvertrag unterschrieben hatten, konnte ich endlich für die beiden eine Selbstauskunft schicken. Zum Glück waren sie immer noch auf der Homepage und noch nicht vermittelt. Nach einigen Wochen Wartezeit eröffneten dann Vanessa und Marianne eine WhatsApp Gruppe mit uns. Sie berieten uns in allen Katzenfragen, von Kratzbaum, über Katzenklo und -streu bis hin zu Futter. Wir konnten wirklich alles fragen und haben immer nach kurzer Zeit eine Antwort bekommen. Als Sonja im Dezember und Februar in Rumänien war, bekamen wir auch Update-Videos von Ginny und Luna. Nachdem wir dann im Februar endlich umgezogen waren, die ersten Katzensachen aufgebaut waren, und die Vorkontrolle auch erfolgreich absolviert war, wurde die Vorfreude immer größer. Schließlich waren es nur noch 6 Wochen bis die beiden Mäuse kommen sollten. Tja und dann kam das Corona-Virus. Ein Tag vor der Ausreise wurde der Transport mit Zuzu abgesagt, weil die Grenzen geschlossen wurden. Wir waren unendlich traurig, aber wussten ja gleichzeitig, dass niemand etwas dafür konnte. Alles war bereit, aber wir mussten noch etwas länger auf unsere Fellnasen warten. Wie lange? Tja, keine Ahnung. Zu unserer Überraschung kam dann aber nur 3 Wochen später die Nachricht, dass Zuzu wieder fahren darf. Wir wurden kurz vor der Ausreise zu einer Facebook-Gruppe hinzugefügt, in der die Leute von Zuzu die Zeiten durchgaben, an welchem Standort sie wo ankommen. Auch das Team von Hearts4paws stand den Leuten, deren Tiere an diesem Wochenende ausreisen durften, in einer WhatsApp-Gruppe bei allen Fragen zur Verfügung. Und so standen wir am Samstag, den 04.04.2020 um 16 Uhr in einem Industriegebiet in Mannheim-Schwetzingen und warteten auf unsere Mäuse. Wegen des Virus gab es bestimmte Vorkehrungen zur Übergabe, aber das war alles vergessen, als die beiden uns dann in
ihren Transportboxen übergeben wurden. Ginny, die kleine Dramaqueen, schrie fast die ganze Fahrt nach Hause über, Luna hingegen war recht ruhig und ließ sich auch mit Leckerlis füttern. Zu Hause angekommen kam der spannendste Moment: Sie durften raus aus der Box. Beide kamen sofort raus, aber Ginny verkroch sich direkt hinter dem TV-Schrank, während Luna alles neugierig erkundete. Ginny sahen wir dann auch gute 2 Tage nicht, sie hatte sich im Waschbeckenunterschrank verkrochen. Auch als wir uns Sorgen machten, dass sie so lange noch nichts gefressen hat, standen Marianne und Vanessa uns mit vielen Tipps zur Seite. Nun sind die beiden schon 4 Wochen bei uns und wir haben sie schon etwas näher kennengelernt. Luna ist unglaublich neugierig und erkundet alles, was neu ist. Sie ist eher gemütlich und schläft viel und auch überall (auf den Topflappen im Regal, im Körbchen wo meine Schals aufbewahrt sind, oder hinter dem Fernseher). Ginny ist immer noch etwas schreckhaft, wenn es etwas Neues gibt, aber sie kommt auch abends immer öfter zu uns auf die Couch zum Schlafen. Sie gurrt wie ein Täubchen wenn sie Aufmerksamkeit möchte und sie liebt es, mit der Federangel den Kratzbaum rauf und runter gejagt zu werden. Mit beiden Katzen mache ich seit der ersten Woche Clickertraining und es macht Spaß, neue Kommandos mit ihnen zu trainieren. Es war die ersten Wochen nicht immer alles leicht mit den beiden. Wenn sie mal wieder zum Spielen
die Vorhänge statt dem Spielzeug benutzen. Oder wenn sie nachts um 2 Uhr durch die Wohnung düsen. Oder wenn sie mal wieder mauzend vor dem Futternapf stehen, obwohl der prall gefüllt ist. Dann gehen sie einem schon manchmal richtig auf die Nerven. Trotzdem war es die beste Entscheidung, zwei Katzen aus dem Auslandstierschutz zu adoptieren.
Nicht nur, weil das Team von Hearts4paws sich so viel Mühe mit der Vermittlung gibt und zu jedem das passende Tier findet. Auch, weil die beiden so dankbar sind, jetzt ein Luxus-VIP-Für-immer-Zuhause zu haben. Wenn wir sehen wie sie sich gegenseitig voller Spaß durch die Wohnung jagen und miteinander raufen, freuen wir uns, dass sie sich gegenseitig haben. Und wenn sie danach zufrieden in einem Bettchen oder eine Höhle schlafen; geht uns einfach das Herz auf.
Danke an Sonja, Marianne und Vanessa und an das ganze Team von Hearts4Paws für die beiden Zuckermäuse Ginny und Luna!

Rita & Rosa

Seit knapp 10 Tagen sind unsere zwei süßen Miezis nun bei uns und wir können unser Glück kaum fassen!
Rita und Rosa waren am ersten Tag noch sehr unsicher und ängstlich und wir waren darauf vorbereitet, ihnen alle Zeit der Welt zum Ankommen zu geben. Aber Pustekuchen! Nach drei Tagen entpuppte sich Rosa schon als die größte Schmusekatze, die es gibt und möchte bitte am liebsten 24/7 schnurrend gestreichelt werden.
Auch Rita, die grundsätzlich noch etwas skeptischer war und ist, möchte ihrer großen Schwester natürlich alles nachmachen und macht von Tag zu Tag Fortschritte.
Natürlich haben die beiden, so wie es sich für Kitten gehört, auch ganz viel Flausen im Kopf und wir verbringen momentan Stunden pro Tag damit, ihnen einfach beim Spielen und Schmusen zuzuschauen. Der schwindende Handyspeicher freut sich auch.
Wir sind so unfassbar stolz darauf, dass die beiden Süßen sich nach nicht mal einer Woche schon so angekommen fühlen und so offen und neugierig die ganze Wohnung erkunden (und nicht mal erschrecken, wenn sie Bilderrahmen von Wänden runterreißen – aber man kann ihnen auch einfach nicht böse sein ;)).
Und das alles haben wir in allererster Linie dem wunderbaren Team von Hearts4Paws, und ganz besonders Marianne, Viola und Vanessa zu verdanken! Die drei haben uns von Anfang an so lieb und umfassend betreut, alle unsere Fragen ausführlich beantwortet und uns so viel Neues beigebracht, was wir, obwohl wir bereits Katzen in der Familie hatten, nicht über artgerechte Katzenhaltung und z.B. Ernährung wussten.
Auch bei der Frage welche zwei Kätzchen am besten zusammen passen würden, lagen sie goldrichtig. Rita und Rosa liegen zu 99% der Zeit irgendwo aufeinander rum und können nichtmal aus getrennten Näpfen essen, ja selbst wenn die eine auf’s Klo geht, schaut die andere über den Rand zu, also die Liebe ist hier ganz groß 🙂
Die Corona-Situation hat die Vermittlungsarbeit natürlich nicht einfacher gemacht, unsere Vorkontrolle konnte nur digital stattfinden und wir haben auch nur jeweils ein Foto / Video von unseren Mäusen erhalten, einfach weil die regelmäßigen Besuche im Shelter und damit verbundenen Updates nicht stattfinden konnten.
Dennoch haben wir uns zu jedem Zeitpunkt zu 100% transparent informiert gefühlt und waren dadurch vielleicht einfach nur noch mehr voller Vorfreude.
Auch nachdem Rita & Rosa bei uns angekommen sind, waren die H4P-Mädels jederzeit für Fragen und Ratschläge für uns da. Nochmal unendlich vielen Dank an euch und die Arbeit, die ihr leistet! Es ist schön, dass man bei jeder Interaktion mit euch merkt, wie sehr euch die Tiere wirklich am Herzen liegen und wie sehr ihr nur das Beste für sie wollt. Was ihr da neben eurem normalen Leben, Job und Alltag alles ehrenamtlich noch leistet ist wirklich Wahnsinn und verdient so viel Wetschätzung!
 
Wir empfehlen Hearts4Paws jedem wärmstens weiter und würden jederzeit wieder über euch adoptieren. Eventuell sind wir so begeistert, dass wir schon nach dem nächsten Adoptivschatz Ausschau halten. Quatsch, natürlich nur Spaß. Oder doch nicht? 😛
IMG_1032